Umbauarbeiten an den LEGO Weichen

 

Zwei Dinge wollte ich an den LEGO Weichen ändern. Zum einen die Weichen "digitalfähig" machen und zum anderen einen Antrieb einbauen.

 

Die Weiche "digitalfähig" machen, was heißt das überhaupt genau? Im Auslieferungszustand sind die LEGO Weichen "denkende" Weichen, das heißt, dass nur der Weichenbereich mit Strom versorgt wird, in den die Weiche auch geschaltet ist. Der Sinn ist eine Art Mehrzugbetrieb. Fährt man den Zug auf einen Abzweig und schaltet die Weiche um, so hat er keinen Kontakt zum Trafo und ein anderer Zug kann scheinbar unabhängig gesteuert werden.

 

Fährt man Digital, so wie ich, ist eine denkende Weiche Blödsinn, da ich sowieso die Züge unabhängig voneinander schalten kann. Also muss die "denkende" Weiche in eine ganz normale Weiche umgebaut werden. Das geschieht mit Drahtbrücken. Da es doof aussieht, wenn man die Drahtbrücken außen macht und man die ganzen Kabel sieht, empfiehlt es sich die Weiche zu öffnen und die Drahtbrücken innen anzubringen.

 

Die Weiche wird geöffnet, indem die Plastiknupsis (rote Kreise) mit einem Schraubenzieher weggekratzt werden.

 

 

Nun setzt man die 2 Drahtbrücken ein: Die beiden roten Pfeile müssen mit einem Draht verbunden werden und die blauen Pfeile mit einem weiteren Draht.

 

 

Fertig sieht es jetzt so aus:

 

 

Nun hat man eine voll funktionsfähige digitale Weiche.

 

Als nächstes habe ich mich mit einem Antriebseinbau beschäftigt. Eine Lego Weiche mit einem Antrieb zu versehen ist an sich nicht schwer. Als Motor eignet sich ein  Servo, wie ich ihn schon lange bei meiner H0 und Spur 1 Anlage im Einsatz habe. Infos zu diesem Antrieb habe ich hier und hier zusammengestellt.

 

Da der Antrieb die Weiche verriegelt, muss als erstes die werksseitige Verriegelung am Stellhebel entfernt werden, da diese eine Leichtgängigkeit des Antriebs verhindert. Daher muss der Weichenstellhebel ausgebaut werden, um die beiden Knubbel zu begradigen (roter Kreis).

 

 

 

Sobald das Servo eingebaut ist und die Ansteuerung funktioniert, werde ich hier weiterberichten.

 

Für Schäden beim Nachbau hafte ich nicht!

 

Viel Spaß beim Bau!