PC-Steuerung

Mein Traum war es schon immer, die Gartenbahn mit dem PC automatisch fahren zu lassen, da ich es einfach herrlich finde, im Gartenstuhl zu liegen und der Bahn beim Fahren zu zu sehen. PC Programme kosten jedoch mindestens 200 €. Das ist dann aber ein sehr umfangreiches Programm für 10 mal so große Anlage mit 20 mal so vielen Zügen und so etwas wäre bei mir überdimensioniert. Die Lösung brachte das Programm Control-GUI. Es ist ein Freeware Programm! Es ist sehr einfach zu bedienen und automatische Abläufe lassen sich leicht realisieren. Schnell war der Gleisplan gezeichnet und die ersten Versuche unternommen.

Um überhaupt einen Automatikbetrieb zu ermöglichen, nutze ich wie auch bei der H0 Anlage ein S88 Modul. Bei meiner Anlage reichen fünf Reedkontakte im Bahnhofsbereich und ein Reedkontakt auf der Stichbahn aus.

Der Reedkontakt wird auf zwei Schrauben gelötet, die in die Schwellen geschraubt sind.

Die Komponenten ECoS und S88 Modul befinden sich im Schaltschrank.

Die ECoS ist auf einer selbst gebauten Halterung befestigt.

Daneben befindet sich das S88 Modul.

Und so sieht der Bildschirm am PC aus, wenn das Programm Control-GUI seinen Dienst verrichtet.

Ein Programmdurchlauf beinhaltet die Fahrten mit dem Personenzug, Güterzug und dem Schienenbus, das selbstständige Ankoppeln des Tfz an den Güterzug, Rangierfahrten zum Lokschuppen mit dem Schienenbus sowie eine Rundfahrt mit der Draisine. Die Dauer dafür beträgt rund 21 Minuten, dann beginnt das selbe Spiel von vorne.

Ich habe für das Programm noch einige Signale und andere Gleissymbole gezeichnet. Man kann sie sich hier herunterladen. Einfach den gesamten Inhalt in den Control-GUI Ordner kopieren.