Variobahn von Halling

Wie auch der NGT8 wird die Variobahn mit vielen Lichtfunktionen zugerüstet und digitalisiert. Vorher steht aber noch ein anderer wichtiger Umbau an: Mit nur einem Zweiachsantrieb kommt das Fahrzeug meine Straßenbahnsteigung nicht hinauf. Daher ist es notwendig einen zweiten Antrieb einzubauen. Dies geht eigentlich auch gar nicht so schwer, aber gebastelt werden muss trotzdem.

Zunächst muss ein separater Variobahn Antrieb von Halling gekauft werden. Da Halling aber einen sehr vorbildlichen und lobenswerten Ersatzteilservice hat, ist dies kein Problem. Der zusätzliche Antrieb kommt in den hinteren Endwagen und wird auch gleich um das Gegengewicht erleichtert, da es sonst in den Türbereich ragen würde.

Eine kleine Passprobe zeigt, dass der Motor schon mal ohne Probleme in den Endwagen passt.

Nun wird der ursprüngliche antriebslose Endwagen daneben gelegt, so dass ich mir überlegen kann, wie ich beides geschickt verheiraten kann.

Vom antriebslosen Endwagen wird das Ende abgesägt.

Darauf wird die Bestuhlung aufgesetzt.

Die hinteren Arretierungsnoppen müssen etwas abgeschliffen werden...

... da sonst der Antrieb nicht darunter passt.

Schließlich kann der Antrieb, nachdem er knapp hinter der letzten Achse abgesägt wurde, eingeklebt werden, so dass der Endwagenantrieb wie folgt ausschaut:

Fortsetzung folgt...

Weitere Bilder gibt es selbstverständlich in der Bildergalerie.