LEGO Technic

Meine Leidenschaft für LEGO Technic ist im Herbst 2017 neu entfacht. Ich bin absolut begeistert von der Mechanik verbunden mit Motoren und neuen Möglichkeiten wie Bluetooth um die Fahrzeuge komplett fern zu steuern. Neben zahlreichen Modellen aus meiner Kindheit und Jugend habe ich auch einige Modelle aus den aktuellen Jahren sowie der jüngeren Vergangenheit. Meine Spezialität ist die Modelle immer so umzubauen, dass sie komplett mit "Power Functions" ausgerüstet sind und über den genialen SBrick Baustein mit Bluetooth über das Smartphone per App ferngesteuert werden können.

Eine fantastische Seite ist rebrickable.com. Hier kann man sich nicht nur alle Einzelteile von bisher erschienen LEGO Modellen ansehen, sondern es bildet auch die Datenbank für unzählige MOCs, sogenannte Eingenentwicklungen von begeisterten LEGO Fans. Der größte Teil der dazu erhältlichen Anleitungen ist kostenlos oder für, je nach Modellgröße, 5 bis 20 Euro zu kaufen. Nach der Registrierung kann man sich auch seine gekauften LEGO Sets hinzufügen und so seine verfügbare Steineanzahl anzeigen lassen. Möchte man ein Modell bauen zeigt einem die Seite direkt an welche Steine man bereits in seinem Fundus hat. Ich besitze gut 58.000 LEGO Steine

Einzelsteine kaufe ich gerne bei Brickscout, einem deutschen Händlerverbund und damit nicht so schwierig wie mit dem nicht in der EU angesiedelten Verbund Bricklink, wo es Ende 2018 zahlreiche Abmahnungen an Händler gegeben hat, weil sie kein vollständiges Impressum haben.