BR 442 von Piko

Ich habe ein paar technische und optische Veränderungen am Talent 2 von Piko vorgenommen, die ich hier vorstellen möchte.

Zunächst stand für mich der getrennte Lichtwechsel auf dem Programm sowie die Durchbindung eines freien Funktionsausgangs für die noch einzubauende Innenbeleuchtung. Dazu habe ich den Lichtwechsel am Endwagen mit Decoder auf Aux 3 und Aux 4 gelegt und dazu einen Aux 34 Verstärker eingebaut und auf eine freie Leitung Aux 1 für die Innenbeleuchtung gelegt.

Verdrahtung an der Platine vorher:

Verdrahtung an der Platine hinterher:

Die Innenbeleuchtung wird aus LED Streifenband gebaut, wie ich es schon für viele andere Fahrzeuge auch gemacht habe. Der viel zu kleine SMD Widerstand auf jeder 3-er Gruppe wird gegen einen 5100 Ohm Widerstand ersetzt. Die beiden Kabel (Pluspol und Aux 1) werden in jedem Wagen aufgetrennt und dort die Beleuchtung angeschlossen. Da die Kabel in jedem Wagen schwarz sind muss man das ein bisschen durch ausprobieren und messen herausfinden.

Die Platine wird auf einen Kunststoffstreifen geklebt.

Dann kann die Leiterplatte auf das Gehäuse geklebt werden.

Etwas optischen Verbesserung wollte ich noch am Stromabnehmer vornehmen. Das Teil von Piko gefiel mir gar nicht.

Also habe ich nach einem Roco Pendant gesucht und es unter der Nummer 85383 gefunden.

Der Stromabnehmer wird auf einer Messinghülse mit dem Gehäuse festgeschraubt. Mit zwei Messinghülsen wird noch eine optische Verbindung zum vorderen Steg hergestellt.

Die Messingbauteile werden mit grauer Revell Farbe farblich behandelt.

So schaut der Stromabnehmer viel schöner aus.

Mit eingeschalteter Innenbeleuchtung kommen auch die Fahrgäste zur Geltung.

Weitere Bilder gibt es selbstverständlich in der Bildergalerie.