Beleuchtungseinbau bei Doppelstockwagen von Hobbytrade

Im Auftrag sollte ich einen Doppelstockwagen von Hobbytrade mit einem Digitaldecoder versehen, Zugschlussbeleuchtung auf beiden Seiten einbauen sowie die Innenbeleuchtung im Bereich der Türen und des Zwischendecks verlängern.

Die Zugschlussbeleuchtung wird mit zwei 0603 SMD LEDs in der Farbe rot realisiert. Sie werden hinter den Lichtleiter geklebt.

Für die Verlängerung der Innenbeleuchtung im Bereich der Türen wird an die Platine im Unterdeck jeweils links und rechts eine weitere 0603 SMD LED in weiß eingeklebt. Da die LEDs auf der Platine im Pluspol alle über einen Widerstand spannungs- und stromtechnisch begrenzt werden, müssen die zusätzlichen LEDs über einen eigenen Vorwiderstand angeschlossen werden, weil es sich um einen anderen Typ handelt.

Im Oberdeck werden ebenfalls jeweils links und rechts eine weitere 0603 SMD LED in weiß eingeklebt um das Zwischendeck zu beleuchten. Der Anschluss erfolgt analog zu den LEDs im Unterdeck.

Der ESU LokPilot Fx wird auf die Innenseite der Gehäuseoberteile des Zwischendecks geklebt. Für die Bahnstromversorgung zum Unterdeck wird eine Miniatursteckverbindung im Rastermaß 2,54 mm eingeklebt.

Über eine kleine Kerbe im Gehäuseteil werden die Litzen zu den Beleuchtungen geführt. Die Anschlusslitzen weiß und gelb für die Zugschlussbeleuchtung werden abgelötet und die Kupferlackdrähte direkt an den Decoder gelötet.

Das Gehäuseteil wird eingesetzt.

Die Litzen werden angeschlossen: Grün für die Innenbeleuchtung und blau für den Pluspol. Der Pluspol der Zugschlussbeleuchtung wird zur einfacheren Verdrahtung auch an der Innenbeleuchtungsplatine angelötet.

Am Unterteil wird an die Litzen der Bahnstromversorgung der Miniaturstecker angelötet.

So kann das Gehäuseoberteil vom Chassis trennbar entfernt werden.

Wie man sieht strahlt die Innenbeleuchtung nun auch in den Türbereich sowie das Zwischendeck.

Die eingeschaltete Zugschlussbeleuchtung.