DE 2700 NOB

Allgemeine Informationen

Die sechsachsigen Dieselloks wurden ursprünglich für den Personenverkehr auf der Nordlandbahn Trondheim–Bodø in Norwegen vorgesehen. Allerdings erfüllten die Fahrzeuge die Erwartungen an den Betriebsdienst vor allem im harten Winter nicht und gingen 1999 zurück an den Hersteller Siemens. Später kamen die Loks zur Nord-Ostsee-Bahn (NOB) und fahren dort auf der Strecke Hamburg - Westerland. Dazu wurde u.a. eine Wendezugsteuerung eingebaut und die Getriebeübersetzung für eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h (vormals 140 km/h) geändert.

Lesen Sie hierzu auch den Umbaubericht.

Datenblatt

Herkunft Deutschland
Gattung Diesellokomotive
Epoche V
Hersteller Fahrzeug Hobbytrade
Hersteller Decoder ESU LokSound V4
Hersteller Powerpack ESU Powerpack
Länge über Puffer im Original / Modell 20,9 m / 24,1 cm
Anzahl Motoren 1
Anzahl Haftreifen 2
Anzahl angetriebene Achsen 4
Anzahl Achsen insgesamt 6
Motor Gleichstrommotor
Funktionen  
    - F0 Licht Seite 1
    - F1 Licht Seite 2
    - F2 Signalhorn 1
    - F3 Rangiergang
    - F4 Ausschalten der Anfahr- und Bremsverzögerung
    - F5 Sound
    - F6 Licht rot zuschalten
    - F7 Licht rot beidseitig
    - F8 Signalhorn 2
    - F9 Lüfter
    - F10 Kompressor
    - F11 Geräusch Ankuppeln
    - F12 Geräusch Abkuppeln
    - F13 Sanden
    - F14 Hilfsdiesel
    - F15 Kurzpfiff 1
    - F16 Kurzpfiff 2
    - F17 Dynamische Bremse
    - F18 Diesel Fahrstufe auf
    - F19 Diesel Fahrstufe ab
    - Mikroschalter Umschaltung DC/AC
zieht den Zug keine feste Verwendung