Kesselwagen von B-models - viel Wagen für wenig Geld

In diesem Bericht möchte ich euch die neuen Kesselwagen von B-models vorstellen. Anfang Juni 2016 kamen die ersten beiden Sets an, die ich vorbestellt habe. Die ersten beiden deswegen, weil ich 6 Stück, also 12 Kesselwagen, vorbestellt habe. Es war schon immer mein Wunsch einen schicken Kesselwagen Ganzzug über die Anlage zu schicken, allerdings sind die Kesselwagen von z.B. Piko sehr teuer und oftmals gibt es auch nicht mehrere Kesselwagen mit unterschiedlichen Betriebsnummern in großer Vielfalt. B-models hat es nun möglich gemacht einen Ganzzug auf die Gleise zu stellen, da es viele Sets mit unterschiedlichen Bedruckungen gibt und jedes Set mit 2 Kesselwagen unterschiedlicher Betriebsnummer ausgeliefert wird. Zudem ist das Wagenpaar mit 65 Euro etwa 15 Euro günstiger als ein vergleichbares Wagenpaar von Piko.

Erster Eindruck

Geliefert werden die beiden Wagen in einer wirklich hochwertigen und edlen Verpackung.

Die Wagen sind sicher in Schaumstoff gelagert.

Mit der Folie kann der Wagen entnommen werden.

Beiliegend zu jedem Wagen ist ein Beutel mit 4 Ersatzpuffern sowie einem Trittblech. Also Teile die durchaus mal verloren gehen können. Sehr löblich, dass sowas mitgeliefert wird. Ansonsten sind keine Zurüstteile vorhanden, was bedeutet dass man auch Gott sei Dank nichts mehr zurüsten muss.

Details

Die Puffer sind beweglich und können sich dadurch beim aus der Verpackung nehmen drehen. Man kann sie aber leicht ausrichten. Wahrscheinlich macht es Sinn sie mit einem Punkt Klebstoff zu fixieren.

So schaut der Wagen auf der Anlage aus:

Ein Wagen wiegt übrigens 116 g, damit liegt er sehr gut auf den Gleisen.

Bei den Piko Wagen liegen scheinbar die Puffer zu hoch, daher habe ich mit anderen Wagen verglichen ob es bei den B-models Wagen ebenfalls so ist. Als Vergleichsmodell habe ich zunächst Getreidewagen von NME herangezogen. Bei einem knapp 60 Euro teuren Wagen würde ich einfach erwarten, dass er eine korrekt Pufferhöhe aufweist. Hierzu wirken die B-models Wagen stimmig.

In H0 dürfen ganz streng nach Vorbild die Puffermitten zwischen 10,8mm und 12,2mm über der SOK liegen. Gemessen habe ich bei B-models 13 mm ab SOK bis Puffermitte, damit wären die Wagen zu hoch. Im Vergleich mit der Brawa V 100 fällt ein Unterschied deutlich auf:

Technik

Die Wagen sind natürlich kurz gekuppelt und haben einen Normschacht für Kupplungen.

Zwei gekuppelte Wagen.

Mit Kurzkupplungen ist der Kuppelabstand natürlich enger als mit Bügelkupplungen, hätte aber für meinen Geschmack durchaus etwas enger sein können.

Fazit

Abschließend kann ich nur sagen, dass ich die Wagen in jedem Fall empfehlen kann. Für einen umgerechneten Stückpreis von 33 Euro bekommt man einen erstklassigen sehr filigranen Kesselwagen.

Am 9. Dezember 2016 trafen zwei weitere Kesselwagensets ein. Einmal Nr. 81027 "Ermewa" und einmal Nr. 81030 "KVG".

Somit ist mein Kesselwagenzug schon mal auf eine Gesamtlänge von 8 Wagen gestiegen.

Lesen Sie hierzu auch

Bilder